Bettwäsche Materialien

BaumwolleBaumwolle

Bei Baumwolle handelt es sich um eine Faser, die sicherlich am häufigsten verwendet wird. Baumwolle ist eine Naturfaser und wird von einer Baumwollpflanze gewonnen. Baumwolle ist sicherlich eine der ältesten Kulturpflanzen überhaupt und bietet natürliche Eigenschaften, daher wird Baumwolle immer wieder bevorzugt zur Herstellung von Bettwäsche genutzt, denn Baumwolle ist besonders hautfreundlich und weich, auch für Allergiker perfekt geeignet und kann zudem extrem viel Feuchtigkeit aufnehmen, zudem ist Baumwolle sehr hitzebeständig, robust und langlebig.

Biber

Bei Biber handelt es sich um ein besonders dichtet Gewebe, welches aus Baumwolle besteht. Biber kann einseitig oder beidseitig aufgeraut sein. Durch das Verfahren des Aufrauens wird der Stoff ein wenig flauschiger, dicker zudem weicher. Biber wird besonders gerne für Bettwäsche in den Wintermonaten verwendet, da diese wärmt, atmungsaktiv ist und zudem temperaturausgleichend. Ein weiterer Vorteil von Biber Bettwäsche ist, dass Feuchtigkeit besonders gut absorbiert wird. Biber schafft es immer wieder ein angenehmes Schlafklima zu ermöglichen.

Bio Bettwäsche

Bio Bettwäsche besteht zumeist aus 100 % Baumwolle und ist besonders für Allergiker perfekt geeignet. In Bio Bettwäsche schläft man besonders natürlich und gesund. Diese Bettwäsche ist in der Regel schadstoffgeprüft und besonders behandelt. Bei Bio Bettwäsche wird ganz auf chemische Zusätze verzichtet, hier wird ausschließlich auf Naturprodukte zurückgegriffen. Bio Bettwäsche ist für jede Jahreszeit erhältlich, egal ob in Biber oder doch lieber in Satin.

Damast Bettwäsche

Bei Damaststoff entsteht ein einzigartiges Muster, wenn es verarbeitet wird. Die Webart, welche zur Herstellung von Damast verwendet wird, nennt man Atlasbindung. Bei der Fertigung werden zahlreiche Kettfäden übergangen und untergangen, wobei ein besonders feine Ornamente im Stoff entstehen. Die Herstellung von Damast ist besonders aufwendig, daher benutzt man spezielle Webstühle und besonders hochwertige Materialien in der Herstellung, wie beispielsweise Leinen, Seide oder Baumwolle. Damast Bettwäsche ist besonders hochwertig und bietet zahlreiche positive Eigenschaften, wie eine besonders schöne Musterung, sie ist pflegeleicht und sehr strapazierfähig. Die Aufmerksamkeit bei der Pflege sollte recht hoch sein, besonders wenn die Bettwäsche aus Seide hergestellt wurde.

Flanell

Flanell bedeutet wörtlich übersetzt „Wolle“ und stammt ursprünglich aus dem Keltischen. In der Regel wird Flanell meistens aus Baumwolle oder Wolle hergestellt. Hier gibt es zwei unterschiedliche Herstellungsarten, denn Flanell, welches aus Wolle hergestellt wird, wird in den meisten Fällen in Körperbindung gewoben, wobei Flanell, welches aus Baumwolle hergestellt wird eher aus Leinwandbindung gewoben wird. Flanell ist ein besonders leichter Stoff, welcher extrem viel Wärme spenden kann. Ein weiteres Highlight von Flanell ist, dass dieses Gewebe sehr gut Flüssigkeiten absorbieren kann. Weitere gute Gründe für Flanell sind, dass dieses Gewebe sehr widerstandsfähig und zudem besonders elastisch ist.

Fleece Bettwäsche

Bei Fleece handelt es sich um eine Art Velourstoff, der in den meisten Fällen aus Polyester gefertigt wird. Erfunden und somit entwickelt hat das amerikanische Unternehmen Malden Mills Industries diesen Stoff. Strenggenommen ist Fleece kein Gewebe, sondern eine Maschenware. Bei der Herstellung entstehen sogenannte Plüschhenkel, welche aufgeschnitten und sodann aufgeraut werden. Fleece ist ein sehr dichter Stoff, welcher wärmend arbeitet und somit vor Kälte schützt. Weitere besondere Highlights von Fleece ist, dass dieser Stoff besonders leicht waschbar ist, zudem knitterarm und wasserabweisend.

Frottee

Frottee ist ein ganz besonders Material, denn dieses verfügt über eine sehr gute Saugfähigkeit und ist daher besonders gut für Bettwäsche geeignet, die im Sommer verwendet wird. Frottee Bettwäsche saugt den Schweiß in der Nacht auf, sodass es zu keiner Überhitzung kommen kann. Bettwäsche aus Frottee wurde laut Vermutung in der Türkei erfunden von einem Engländer Namens Henry Christy. Das Unternehmen Christy ist noch heute Marktführer, wenn man Frottier Bettwäsche spricht. Ein sehr angenehmes Material, welches in der Regel nicht gebügelt werden muss und somit knitterfrei ist.

Jersey

Jersey ist ein besonders dehnbarer und weicher Stoff, zumeist aus Baumwolle, Wollmischgarnen, Viskose oder Seide. Einen Spannbettlaken aus Jersey ist in den meisten Fällen Viskose oder Elastan beigemischt. Dieses Gemisch ist bekannt unter dem Namen Stretch Jersey. Jersey ist besonders vielseitig und pflegeleicht, daher benutzt man gerne diesen Stoff für Kinderbettwäsche. Jersey Bettwäsche günstig und besonders flexibel, das macht diesen hochwertigen Stoff so besonders.

Linon

Linon ist nicht das Gewebe an sich, sondern bei Linon handelt es sich um eine bestimmte Webart. Der Leinenstoff besteht zu 100 % aus Baumwollfäden und hier wird Baumwolle aus mittel- bis feinfädigen Garnen verwandt. Linon ist besonders scheuerbeständig und strapazierfähig. Auf dem Stoff wird eine Beschichtung aufgebracht, welche dem Linonstoff einen gewissen Glanz verleiht. Bei Leinen handelt es sich um eine Naturfaser. Bettwäsche aus Leinen wird bevorzugt im Sommer verwendet, da diese besonders atmungsaktiv, pflegeleicht und strapazierfähig ist, zudem ist Linon Bettwäsche besonders preiswert und verfügt über eine hohe Saugfähigkeit, was gerade im Sommer bei hohen Temperaturen sehr ansprechend ist. Sehr beliebt ist zudem Linon, da es knitterarm ist und somit nicht gebügelt werden muss.

Mako Satin

Bei Mako Satin handelt es sich um eine etwas edlere Variante des Baumwollsatins. Mako Satin wird aus 100 % ägyptischer Baumwolle hergestellt, das einzige Gewebe, welches ägyptischer Baumwolle entspringt. Es entsteht eine glänzende Oberfläche und eine matte Rückseite. Besonders angenehm ist dieser Stoff auf der Haut, denn er ist glatt und fühlt sich sehr angenehm auf der Haut an. Viele Hersteller von Bettwäsche haben bereits die Vorzüge von Mako Satin erkannt und verwenden dieses Gewebe zur Herstellung von Bettwäsche. Das Ergebnis bei Mako Satin ist stets ein wohliges Schlafgefühl und Entspannung pur.

Microfaser

Microfaser Bettwäsche ist besonders dünn, da Microfasern nur etwa ein Hundertstel des Durchmessers eines menschlichen Haares haben. Trotz das Bettwäsche aus Microfaser besonders dünn ist, ist es reißfest und sehr beständig. Meistens besteht Microfaser aus Polyacryl, Polyamid oder Polyester. Da bei der Herstellung von Microfaser immer Hohlräume entstehen, ist es möglich das die Feuchtigkeit perfekt aufgenommen wird. Die Saugfähigkeit von Microfaser ist fünfmal höher als es die von Baumwolle ist.

Nicki

Nicki ist ein besonders weicher und zudem flauschiger Stoff, welcher aus Baumwolle und Polyester hergestellt wird. Das Material ist so weich wie samt und so dehnbar wie man es von Jersey her kennt. Nicky Bettwäsche verfügt über eine besonders weiche Oberfläche, was dieses Stoff sehr ansprechend wirken lässt. Nicki ist vielseitig einsetzbar und sollte maximal bei 30 Grad gewaschen werden, auf die Verwendung eines Trockners sollte man verzichten, da die Fäden besonders fein sind und ansonsten beschädigt werden könnten. Nicki Bettwäsche ist bügelfrei und sollte auch keine Bekanntschaft mit einem Bügeleisen machen, da der Stoff sehr empfindlich auf die Verwendung eines Bügeleisens reagieren kann.

Perkal Bettwäsche

Bei Perkal handelt es sich um ein mittelschweres, feinfädiges und dicht gewebtes Material, welches in der sogenannten Leinwandbindung hergestellt wird. In manchen Fällen wird Perkal auch aus Mischgewebe oder Polyester hergestellt. Der Stoff ist besonders langlebig, fest und bietet eine glatte Oberfläche, hinzukommt, dass Perkal extrem hautsympatisch und atmungsaktiv ist. Perkal Bettwäsche wird sehr gerne im Sommer verwendet und überzeugt durch seine sehr hochwertige Qualität. Perkal bietet eine höhere Widerstandsfähigkeit ist jedoch nicht sonderlich anschmiegsam und kann bis zu 60 Grad problemlos gereinigt werden. Ebenso lässt sich Perkal Bettwäsche problemlos auf mittlerer Stufe bügeln.

Renforcé

Bei Renforcé handelt es sich um eine Standardwebart, welche für Baumwolle in der Leinwandbindung geeignet ist. Bei der Leinwandbindung handelt es sich um eine Grundbindeart beim Weben. Das Gewebe ist besonders weich und glatt und fühlt sich angenehm auf der Haut an. Renforcé gilt als besonders strapazierfähig und ist ideal zum Bedrucken geeignet. Gerade für Kinderbettwäsche wird gerne auf Renforcé zurückgegriffen, da Bettwäsche aus Renforcé sehr robust ist und zudem perfekt in den Sommermonaten eingesetzt werden kann.

Satin

Satin ist für seine glänzende Oberfläche bekannt. Satin wird durch eine sogenannte Atlasbindung hergestellt und abhängig von den verwendeten Fasern und dem Lichteinfall entsteht ein besonderer Glanz. Satin bezeichnet lediglich die Bindung, jedoch nicht das Material welches verwendet wurde an sich. Satin kann aus unterschiedlichen Materialien bestehen, wie beispielsweise aus Viskose, Seide, Polyester oder auch Baumwolle. Satin bringt jedoch einen Nachteil mit sich, denn sollte sich ein Faden ziehen wird das schöne Bildnis von Satin Bettwäsche zerstört. Jedoch bringt Satin Bettwäsche auch zahlreiche Vorteile mit sich, wie der sehr edel wirkende Glanz, es wird besonders edel, ist pflegeleicht und zudem sehr strapazierfähig.

Seersucker

Bei Seersucker handelt es sich um ein Gewebe, welches größtenteils aus Baumwolle gefertigt wird. Seersucker Bettwäsche ist besonders pflegeleicht. Typisch für diese ist deren Oberfläche, welche kreppartig ist. Der spezielle Stoff sorgt dafür, dass der Stoff niemals ganz auf der Haut aufliegt und die Luftzirkulation hierdurch hervorragend ist. Bettwäsche aus Seersucker ist weich und die Qualität besonders edel. Seersucker Bettwäsche wird besonders gerne im Sommer verwendet, da diese eine Überhitzung an besonders heißen Tagen verhindert und leicht, aber nicht direkt auf der Haut aufliegt. Ein weiterer Vorteil dieser Bettwäsche liegt darin, das diese nicht gebügelt werden muss.

Seide

Seide ist ein tierisches Naturprodukt und wird aus der Seidenspinnerraupe gewonnen. Seide ist die einzige vorkommende textile Endlosfaser aus der Natur. Die Raupe umhüllt sich komplett mit Seidenfäden und so entsteht ein Kokon, welcher mit heißem Dampf bearbeitet wird, damit der Schmetterling nicht schlüpfen kann, denn das würde die Seidenfäden zerstören. Ein Seidenfaden von einem unzerstörten Kokon kann eine Länge von 3000 m haben. Löst man die Fäden des Kokons, so entstehen drei unterschiedliche Qualitäten von Seide, nämlich Bourretteseide, Haspelseide oder Schappeseide. Der Seidenfaden muss entbastet werden, hierzu wird er in Seifenwasser gekocht. Es entsteht ein besonders weicher, glänzender und leicht aufgehellter Faden. Durch zahlreiche unterschiedliche Webverfahren lassen sich unterschiedliche Stoffqualitäten produzieren, von besonders zart bis sehr robust. Bettwäsche aus Seide wird vorrangig im Sommer verwendet, da diese auf der Haut einen sehr kühlen Effekt hinterlässt und trotzdem kuschelig und gemütlich ist.

Thermofleece

Bei Thermofleece handelt es sich um eine Weiterentwicklung des uns bekannten Fleece. Thermofleece hat besonders gute Isolationseigenschaften und diese isolierenden Eigenschaften behält Thermofleece bei, selbst wenn dieser Stoff durch Regen, Schweiß oder andere Stoffe feucht werden sollte. Daher ist Thermofleece besonders gut geeignet bei einer feuchten Umgebung. Thermofleece sollte stets nach Anleitung gewaschen werden und die Reißverschlüsse sollten Sie vor dem Waschvorgang schließen, somit erhöhen Sie die Lebensdauer, auch auf Weichspüler sollten Sie hier ganz verzichten.

Bettwäsche bügelfrei

Bettwäsche ist so gesehen die Kleidung für Ihr Bett und sicherlich möchten Sie sich nicht lange mit dieser aufhalten, daher ist bügelfreie Bettwäsche besonders beliebt. Egal ob Sie auf der Suche nach der perfekten Bettwäsche für die Sommermonate sind oder doch eher etwas flauschiges für den Winter suchen, es gibt zahlreiche Modelle, welche Sie nicht bügeln müssen, wie beispielsweise Bettwäsche aus Seide, Baumwoll-Satin-Bettwäsche, Feinbiber- und Flanell-Bettwäsche, sowie Linon-Bettwäsche, Perkal-Bettwäsche und Seersucker-Bettwäsche, aber auch Jersey-Bettwäsche und Renforcé-Bettwäsche sind bügelfrei.

Warme Bettwäsche

Gerade in den Wintermonaten möchte man es schön warm und kuschelig haben, daher ist warme Bettwäsche besonders wichtig. Bettwäsche aus Baumwolle oder Fleece, aber auch aus Nicki oder einer Baumwollmischung ist besonders gefragt. Dir richtige kuschel Bettwäsche ist sooo wichtig, einfach um einen erholsamen Schlaf in der Nacht zu haben. Bettwäsche für den Winter sollte aber trotzdem atmungsaktiv und temperaturbeständig sein, denn auch im Winter verliert der Körper während des Schlafens an Feuchtigkeit, welche abgegeben werden muss. Bei der richtigen Bettwäsche können die abgegebenen Körperflüssigkeiten richtig zirkulieren.

Facebook
Facebook
Twitter
Visit Us
Pinterest
Pinterest
Instagram